Experiment: 2 Maustreiber – 1 PC

Heute wurde mir ein Maus-Tastaturset geschenkt — das hat einen simplen Grund — die Maus funktioniert in dem Set nicht mehr — da hat mir doch glatt ein ambitionierter WOW-Spieler gleich beides geschenkt — ich überlegte, was kann ich damit anstellen? — Die kaputte (Funk-)Maus habe ich erst einmal aufgeschraubt. Sichtlich kann ich noch nichts erkennen, aber jetz kontrollier ich erst mal alle kabel auf Kabelbruch durch…

Was ich sonst damit angestellt habe? – Ich habe die Tastatur erstmal an meinen PC angepinnt (dies löst nun MS Wired keyboard 600 ab). Ich finds einfach praktisch, wenn ich beim Bloggen nicht unbedingt immer vorm Bildschirm hocken muss.

Das einzige, was vielleicht bremsen könnte — mein Bios erkennt jetzt “2 mice” also 2 Mäuse. Da der Treiber für beide wirkt — Ich weiß nicht, ob das System das unnötig ausbremst oder nicht? – Spürbar ist jedenfalls kein Unterschied zu spüren… Da ich die Treiber (Silvercrest MTS2218) nicht einzeln deaktivieren/deinstallieren kann, lass ich den jetzt vorerst einmal drauf. (Ich würd mich auch nur ungern von meiner Liebgekauften Razer Abyssus Maus trennen – die läuft per infrarot auf 3500DPI mit 100Hz) — naja – Was mein ihr ? Nutzt ihr funkmaus und Funktastatur? und wisst ihr, ob mehrere Maustreiber nur bremsen?

Meine Cloud-Tools:

heutzutage zählt ja schon fast so ziemlich alles zu in-the-cloud-computing. Bei Youtube, Vimeo und Co. bin ich mir unschlüssig, da sie ja nur etwas anbieten und es diese schon immer gab….

Ich zähle hier auf, welche direkt nur einer Privatperson oder einer Gruppe nützen…

Zu meinen Dauerbrennern gehört (tadääää) GOOGLE – verwunderlich, aber ja – in der Datenkrake steckt viel mehr intelligente Datenerfassung in Form von Webanwendungen. (Dazu hat das Chaos Computer Club Radio – in seiner 154sten Folge einmal eine Sendung gemacht.)
Die Krake besitzt mehr als ihr denkt – Über die Web-Suche (von der ich mich distanzieren zu versuche — klappt nicht immer ganz) lässt sich durch IP-tracking ein Standort des Suchers und ein theoretisches Interessensprofil anlegen. Angemeldeten Benutzern stellt Google sehr sehr viel mehr zur verfügung. Und nicht einmal die “Alle Funktionen”-Seite listet alle auf. Da währe noch Google Adsense und Google Analytics uvm. Von Google Analytics habe ich so großen Respekt, dass ich sogar das Script, was über Seiten liegt, die bei Analytics eingetragen sind, blocke. Genau so handhabe ich WordPress Stats. Aber dazu später vllt noch mehr.

Ansich drehte es sich ja hier um Cloud Tools direkt — also nicht weiter abschweifen -_-

Ich schrieb über Google — und jaa ich habe einen Google-Account — wirklich effektiv nutzen tu ich davon eigentlich nur Google Mail — in die anderen Tool habe ich nur so ein wenig “hineingeschnüffelt” …

Direkt danach kommt Prezi – ansich mein Favorit unter den Cloud Tools – mehr darüber muss ich aber nicht sagen — (ist gerade noch ein Geheimnis, was damit weiter passiert :) )

Nächstes Tool – Windows Live — aber nur eeinn Paar Tools aus dem ganzen Paket – am häufigsten dvon nutze ich den Windows Live Movie Maker – da diesser ab Vista nicht mehr stadartmäßig im System ist und er mit den Windows Live Tools heruntergeladen und installiert werden muss.

Danach gibt es viele Tools die ich hier vorstellen könnte — sie alle zu erwähnenn lohnt sich hier nicht — die alle habe ich aus Chip.de Mal in meine xmarks bookmarks gepackt

Besucherrekord

124 Besucher (!!!)

soviel hatte ich in meinem ganzen Blogger-Leben noch nicht. Einmal einem Aufruf von Caschy defolgt und schwupps 124 Besucher auf meinem Blog.

Sollte ich vielleicht öfters machen — nach dem Motto “Mehr Besucher ohne Google Adsense”….
und jetzt wo Caschy den Fehler begangen hat zu schreiben was er noch schreiben will -In diesem Beitrag am Ende-, kann ich ihm zuvorkommen :) *grins*

ich hoffe ihr setzt euch ein Lesezeichen oder abboniert euch diesen Blog — Besucher sind immer gut..

:: Alles Freeware – (meine Ausstattung) ::

Nach dem Besucherrekord vorgestern (ganze 29 Besucher!!!) und nach einem Beitrag von Caschy entschloss ich mich, auch einmal meine Sammlung in die Menge zu bloggen :D…

Es ist zwar nicht alles Freeware – aber fast alles ist kostenlos zu bekommen…

Browser – Firefox Lorentz (Dank Caschy)Google Chrome (caschy hat überzeugt) und Opera zu Testzwecken

Mail – Thunderbird 3 (Danke Caschy für die updatebenachrichtigung)
Pop-Peeper - einfach ne kurze meldung bei einer neuen Mail in meinen inzwischen 5 Postfächern.

Videoumwandlung – VidCoder (danke caschy)
Windows Live Movie Maker

Video – VLC beta mit GPU-beschleunigung (wieder ein dankeschön)

Messenger - Pidgin (setzt eingfach das gleich Protokoll ein wie Pidgin. — klingt skurril, hat aber ne praktikable Lösung — ich kann nun auch mit Ubuntu-Benutzern dateien austauschen und habe ENDLICH Jabber mit an Board)

Brennprogramm – Ashampoo Burning Studio 2010 (war kostenlos in der PC-Welt gekommen) uns Nero 10 demo – warum hier nicht CDburnerXP steht? – ganz einfach — Ashampoo ist ähnlich wie Nero aufgebaut und irgendwie übersichtlicher

Verschlüsselung – Truecrypt – da hab ich n wenig nachgeholfen — die externe is nu 1024bit verschlüsselt – was ohne Hilfe bei Truecrypt nicht gehen würde

Screenshots – Snippingtool (Boardmittel ab WinVista) — und wenns an Startmenü oder Kontextmenü-Screenshots kommt setz ich Lightscreen ein

Optimierungen, Nachhilfen usw. – WinBubbles – ein wenig unübersichtlich, aber er kann mehr als jedes andere Programm (knapp 450 Einstellmöglichkeiten) GameBooster – ich bin grad am überlegen ob der Überhaupt etwas bewirkt

Passwortmanagement – Firma “Brain” — und dank Passwort-Tabellen muss ich mir nur noch einen simplen Satz merken. die restlichen Passwörter muss ich dann nur noch nach einem GEHEIMEN Muster ablesen. Was anderes Brauchts net…

Office – MS Office 2007 Home and Student – MS Office 2010 Beta 64bit Edition — hier ist das einzige wo ich beruflich nicht auf Freeware umsteigen kann.

PDF - Foxit Reader – dank Caschy die aktuelle Version

Sicherheit – Avira Antivir, ZoneAlarm Free, Spybot S&D uuuund Threatfire — Sicherheit geht immer vor die V-DSL Leitung :)

Virtualisierung – VMware Player (dank an caschy) - nun emuliert er erfolgreich Ubuntu und ich versuch mich freizeitlich immer aus der Virtualisierungsklemme “rauszuhacken”

Backup – Schattenkopien von Win7 — bei jedem standartmäßig aktiv — dazu brauch ma eben nix anderes.

Dateiverwaltungshilfen - TeraCopy und Ereaser - einmal schneller kopieren und einmal sicherer als die US-Regierung Daten löschen.

Images erstellen, verwalten usw – Folder2iso und VirtualCloneDrive einer erstellt und der andere erstellt davon ne virtuelle CD DVD HD-DVD oder Blu-Ray :)

Texteditor – Notepad2 – erstetzt janz einfach die Notepad.exe

Packer – 7Zip

Bildbetrachter – Irfan View

Bildeditor – GIMP

soooo das wars von mir — ich hoffe das ist nützlich für euch

ich weiß zwar nicht wofür Trackback adressen da sind, aber ich setz hier einfach mal eine zum Beitrag von Casten rein – Mein Freeware-PC (Ein Beitrag von Carsten Knobloch in seinem privaten Blog)

iTunes und die Wartezeit

Wie schon im vorherigen Beitrag gepostet habe ich mein System neu Aufsetzen müssen.

Dank ninite.com und unattended installation lief alles fast flüssig. – Nun wie immer iTunes (war mit dem ninite service schon druf) öffnen und erstmal iPod anstöpseln. Bisher 1 1/2 Stunden syncronisation :(. Danke Apple – bezahlst du mir jetzt die Stromrechnung?????? (momentan steht der auf ca 3/4 der leiste oben in iTunes). Hätte ich Termine gehabt, müsste ich den PC laufen lassen, was die Stromrechnung bei meiner Kiste nur noch weiter in die Höhe katapultiert wird. — Was kopiert der da eig alles auf die Festplatte bei 12mb/s kann ja schon da eine komplette Festplatte kopiert werden.

Also Apple — bitte demnächst etwas schneller.

Avira Antivir free 10: Installation mit Umwegen

Ich bin echt Fassungslos. Bei einem ungeschützten Rechner mit Internet, kann es in 4 Minuten Laufzeit zu einer infizierung kommen. Theoretisch versuchen alle 15 minuten, Schädlinge ins System einzudringen.

Da der neueste Videoteiber von nVidia mit meiner GTX 260 Probleme hatte, habe ich mein System (inkl. Formatierung) neu aufgesetzt.
Danach gibt es Prioritäten der zu installierenden Programme:
Zuallerers installiere ich Avira Antivir, danach kommt Firewall und Treiber, danach erst Firefox und alle anderen Anwendungen.

Selbst Avira verspricht Schutz, der allerdings schon wegen der Dauer der installation nicht möglich ist. Zuerst kam eine Meldung, ich solle doch mein Windows neustarten, da Windows Update dazwischenfunkt. Just nach diesem neustart kam erneut eine Meldung, ich solle doch erst einmal den integrierten Virenschutz “Windows Defender” deaktivieren. Der Hammer – für die Zeit der Installation komplett ungeschützt im Netz.
Nächste Ungereimtheit. Ich befolge die Anweisungen zum deaktivieren des Defenders. Aber der Punkt “Einstellungen” ist ausgegraut — zu erst muss ein Definitionsupdate her.
Zum Glück bin ich vor kurzem auf V-DSL 25 umgestiegen, ansonsten wäre ich noch länger ungeschützt im Netz. – Nach einigen Minuten dann – endlich ist der Defender (Echtzeitschutz) ausgeschaltet. Nun lässt sich nur noch beten, dass Avira sich mit der Installation schnellstmöglich beeilt. und siehe da nach 10 (!!!) Minuten (also theoretisch schon der erste Befall). Kommt die Neustart-Meldung nach der Installation. Nach diesem Neustart nun der Konfigurationassistent. Danach bin ich (wenigsten Gefühlsmäßig) besser geschützt.

Ich verlange von Avira:
Entweder einen Guard der schon während der eigentlichen Installation das komplette System überwacht, bis es neugestartet wird.
Oder eine Installation, bei der man nicht komplett ohne jeglichen Schutz im Internet sein muss…